Sauna, eine Erholung für Körper und Geist!

entspannen

Gerade nach dem Sport tut Sauna Ihnen und Ihrer Muskulatur gut. Verspannungen lösen sich, Muskelkater kann durch die verbesserte Durchblutung verhindert oder gemildert werden. Der Körper regeneriert schneller.
Saunieren hilft aber nicht nur bei der Regeneration. Auch das Immunsystem wird gestärkt. Ähnlich wie bei einem leichten Fieber, erhöht sich in der Sauna die Körpertemperatur. Als Ausgleich weiten sich die Blutgefäße in der Haut und man beginnt zu schwitzen. Dabei entsteht Verdunstungskälte, da der Körper seine Temperatur regulieren will. Zudem bildet er Abwehrstoffe und das Immunsystem wird gestärkt. Durch die großen Unterschiede zwischen Wärme in der Sauna und beim Abkühlen danach gewöhnt sich der Körper an die Temperaturschwankungen in der kalten Jahreszeit. Dadurch kann man Grippe und Erkältung vorbeugen.sauna
Auch bei akuten Schmerzen und bei Beschwerden im Bewegungsapparat hilft ein Durchgang in der Sauna. Denn bei der Wärmetherapie werden so genannte Beta-Endorphine freigesetzt. Diese Glückshormone können aufgrund ihrer morphinähnlichen Eigenschaften schmerzstillend und euphorisierend wirken. Schließlich kann man in der Wärme wunderbar entspannen und ist nach der Sauna ausgeruht.

Wie wirkt die Sauna auf die Haut und Haare?
Die Haut wird gereinigt und entschlackt, die Durchblutung steigt und der Stoffwechsel der Haut arbeitet doppelt so schnell wie sonst. Die Folge ist eine rosige und straffe Haut im Gesicht und am ganzen Körper. Ideal: während der Ruhephase eine Gesichtscreme auftragen. Die Nährstoffe werden besonders intensiv aufgenommen.

Jetzt anmelden oder informieren

Logo_footer   

Folge uns: