aqua

aqua

Aqua-Fitness ist ideal, denn nur zehn Prozent des Körpergewichts lasten im Wasser auf den Gelenken. Weiterer praktischer Nebeneffekt ist der Zeitaufwand. Sport im Wasser ist doppelt so anstrengend wie Übungen auf dem Trockenen. Man erhält also in der Hälfte der Zeit den gleichen Trainingseffekt.

Beim Aqua-Fitness-Training werden die Gelenke und Muskeln durch den Auftrieb des Wassers mit weniger Belastung bewegt. Der Stütz- und Bewegungsapparat wird entlastet, durch den Wasserwiderstand aber dennoch effektiv trainiert. Aqua-Fitness ist also ideal für Menschen mit Rheumabeschwerden, Arthrose und Übergewicht. Durch Schmerzen verursachte Schonhaltungen können mittels des schonenden Muskelaufbaus im Wasser korrigiert werden, was zur Schmerzreduzierung führt.

Hinzu kommt, dass beim Wassersport nicht nur einzelne Körperpartien trainiert werden. Der ganze Körper arbeitet aktiv, um nicht unterzugehen oder abzutreiben. Durch die Bewegungen im Wasser entstehen außerdem Wellen und Strömungen, die die Tiefenmuskulatur aktivieren. Angenehmer Nebeneffekt: Durch die Übungen im Wasser erhalten Haut und Bindegewebe eine straffende Massage. Außerdem bleiben die Blutgefäße elastisch, weil sie sich im Wasser zusammenziehen.

Angenehmer Nebeneffekt: Durch die Übungen im Wasser erhalten Haut und Bindegewebe eine straffende Massage. Außerdem bleiben die Blutgefäße elastisch, weil sie sich im Wasser zusammenziehen.

Jetzt anmelden oder informieren

Logo_footer   

Folge uns: